Heynckes habe sich immer «respektvoll und verlässlich verhalten» und nie vor dem Sportgericht gestanden, sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach bei der Preisverleihung in München. «Du hast einfach vorgelebt, dass man die größten Erfolge auch mit Respekt, Disziplin und mit Fairplay erreichen kann», sagte Niersbach zu Heynckes.

Fairplay sei für ihn selbstverständlich, betonte der 68-Jährige. «Das ist etwas, was ich immer gelebt habe. Als Spieler, als Trainer, was ich auch von meinen Eltern mitbekommen habe», sagte Heynckes. Er ist der einzige deutsche Trainer, der in einer Saison Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League gewinnen konnte - im vergangenen Spieljahr mit dem FC Bayern. Diese Mannschaft zeichne sich aber nicht nur durch ihre Leistung aus: «Ich habe noch nie in meiner langen Laufbahn als Trainer eine Mannschaft betreut, die so respektvoll miteinander umgegangen ist.»