Mit seinem Wahnsinns- Fallrückzieher beim 4:2 (1:2)-Sieg über England hatte der Schwede rund um den Globus für Verzückung gesorgt. Ibrahimovic' halsbrecherische Luftnummer lief in allen TV-Sportsendungen rauf und runter, Millionen klickten sie bei Youtube an, in den Sozialen Netzwerken fragten sich Fans, Experten und Profis: War dies das schönste Tor aller Zeiten?

«Manchmal muss man sich vor so einer Leistung einfach verbeugen», betonte Steven Gerrard. Der englische Routinier darf damit prahlen, bei dem «großen Moment der Fußballgeschichte» («lefigaro.fr») live dabei gewesen zu sein. «Das war das beste Tor, das ich je gesehen habe», lobte der Liverpool-Profi nach seinem 100. Länderspiel. Für das Jubiläum interessierte sich an dem Abend freilich niemand mehr.