Alcántara, Sohn des früheren brasilianischen Nationalspielers Mazinho, steht zwar bis 2015 beim FC Barcelona unter Vertrag. Aber da er in der vergangenen Saison in weniger als 60 Prozent der Spiele zum Einsatz kam, ist die vertraglich festgelegte Ablösesumme von 90 auf 18 Millionen Euro geschrumpft - beinahe ein Spottpreis.

Der U 21-Europameister sei ein «super, super Spieler», schwärmt Guardiola. Er könne im Mittelfeld auf fünf Positionen spielen - also überall. Seine überragenden Fähigkeiten waren auch schon in der Münchner Arena zu bewundern: Beim Audi Cup 2011 erzielte der nur 1,72 Meter große Mittelfeldspieler beide Tore beim 2:0 des damals noch von Guardiola betreuten FC Barcelona im Finale gegen Bayern.