Franck Ribéry und seine Kollegen der französischen Nationalmannschaft haben die «Grande Nation» in Festtagsstimmung versetzt. «Es ist schon Weihnachten!», jubelte die Sportzeitung «L'Équipe» nach dem 2:1 (1:1)-Prestige- Erfolg der «Bleus» im Weltmeister-Duell mit Italien groß auf Seite eins. Sogar der sonst eher zurückhaltende Nationaltrainer Didier Deschamps konnte seine Begeisterung nicht verbergen. «Das ist ein fantastisches Ergebnis, ich bin aber vor allem stolz auf die Einstellung und Mentalität meiner Spieler», sagte der 44-Jährige.

«L'Équipe» meint, die Franzosen hätten sich im Stadion Ennio Tardini in Parma «ebenso überzeugend» präsentiert wie vor einem Monat in Madrid beim unerwarteten 1:1 im WM-Qualifikations-Spiel bei Welt- und Europameister Spanien. Vor 20 000 Zuschauern waren die Hausherren zwar durch Stephan El Shaarawy in der 35. Minute in Führung gegangen. Aber schon zwei Minuten später ließ Matthieu Valbuena links außen zwei Gegenspieler wie Slalomstangen stehen und zirkelte aus spitzem Winkel den Ball elegant ins Tor von Salvatore Sirigu.