Kapitän Sebastian Kehl erwartet eine «heiße Schlacht», Nationalverteidiger Mats Hummels «einen Orkan, der über uns hinwegfegen wird». Mit reichlich Respekt, aber frischem Mut bestiegen die Dortmunder Profis den Flieger zum Halbfinal-Rückspiel in der Champions League bei Real Madrid.

Nach dem spektakulären 4:1 im ersten Duell mit dem spanischen Starensemble liegt das Endspiel in Wembley-Stadion zum Greifen nahe. Trainer Jürgen Klopp versprach bedingungslosen Einsatz: « Die ganze Welt wird morgen sehen, dass Borussia Dortmund mit aller Macht ins Finale will.»

Trotz der 1:4-Niederlage im Hinspiel wähnt sich der Trainer noch lange nicht im Finale vom Wembley. «Real glaubt noch immer ans Weiterkommen. Deshalb wird hier von der ersten Sekunde an die Post abgeben», warnte der Coach am Montagabend im regnerischen Bernabeu. Doch auch seine Mannschaft sei voller Tatendrang: «Wir sind kein normaler Halbfinalist. Und so werden wir uns auch verhalten. Wie Leute, die seit ihrer Kindheit von einem Halbfinale in der Champions League geträumt haben.»