Der türkische Vizemeister muss in der 3. Runde bei Red Bull Salzburg antreten, wie die Auslosung in Nyon ergab. Sportdirektor beim österreichischen Vizemeister ist Ralf Rangnick, in Roger Schmidt sitzt ein deutscher Trainer auf der Bank.

Die Europäische Fußball-Union hatte Fenerbahce wegen der Verwicklung in den türkischen Manipulationsskandal für zwei Jahre gesperrt. Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne setzte die UEFA-Sanktionen am Donnerstag jedoch aus und will bis zum 28. August ein endgültiges Urteil verkünden. Dies hatte die UEFA akzeptiert.

Die Hinspiele der 3. Runde werden am 30. und 31. Juli ausgetragen, die Rückspiele am 6. und 7. August. Dabei gibt es ein niederländisch-belgisches Nachbarschaftsduell zwischen der PSV Eindhoven und Zulte Waregem. Olympique Lyon tritt gegen Grashopper Zürich an. Schalke 04 greift zwei Wochen später in den Hinspielen der Playoff-Runde ein. Dort entscheidet sich, ob die Gelsenkirchener erneut den Sprung in die Gruppenphase schaffen.