Ein Handicap bedeutet der weitere Ausfall von Kapitän Dennis Kruppke.

Elf Punkte beträgt das Eintracht-Polster auf den Tabellendritten Kaiserslautern, der nach jetzigem Stand die Ausscheidungsspiele gegen den austragen dürfte. Sogar zwölf Zähler beträgt der Vorsprung von Hertha BSC auf Rang drei. Die Berliner haben am Sonntag im Heimspiel gegen den MSV Duisburg die Gelegenheit, die Führungsposition zu festigen. Trainer Jos Luhukay glaubt nicht, dass die erste Niederlage im Jahr 2013 zuletzt in Dresden (0:1) negative Nachwirkungen zeigen wird: «Verlieren gehört zum Fußball dazu», sagte der Holländer gelassen.

Von Gelassenheit im Ringen um den Relegationsrang drei kann dagegen keine Rede sein. Gleich fünf Teams - vom 1. FC Köln (37 Punkte) bis zum FSV Frankfurt (34) - jagen die schwächelnden Lauterer (40). «Es sind noch zehn Spiele, es gibt noch 30 Punkte zu holen. Da ist noch alles drin», erklärte der Kölner Adam Matuschyk zu dem Mehrkampf. Der Tabellenvierte möchte am Samstag einen Heimsieg gegen Paderborn vorlegen. «Wir müssen gewinnen», sagte Matuschyk.