Der Wahl-Römer Klose bewies, dass er auch im reifen Alter ein Torjäger allererster Güte ist. Auf Flanke von Gerd-Müller-Namensvetter Thomas drückte er den Ball im Stile eines echten Mittelstürmers zum Führungstor über die Linie. Im 129. Länderspiel knackte er damit die 39 Jahre alte Bestmarke des «Bombers der Nation». «Irgendwann wird der Rekord sowieso fallen», hatte Klose in den vergangenen Monaten immer wieder betont.

Nach zuletzt neun Gegentoren in drei Test-Länderspielen und heftiger Kritik präsentierte sich die Defensivabteilung trotz einiger Wackler in der zweiten Halbzeit insgesamt wieder sattelfest. Beim Jubiläum von Lahm, der vor dem Spiel von Verbandschef Wolfgang Niersbach geehrt wurde, blieb die Hintermannschaft erstmals seit März (3:0 in Kasachstan) wieder ohne Gegentor.