Deutschland ist unverändert Zweiter, Kolumbien schob sich auf Rang drei, Argentinien ist Vierter. Das geht aus der vom Fußball-Weltverband (FIFA) veröffentlichten Rangliste hervor. Nicht mehr in den Top 10 vertreten sind England (Platz 15) und Ecuador (Platz 18). Für das Ranking hat die FIFA in diesem Jahr 440 Länderspiele ausgewertet.