Diese Geschichte hätten sich die beiden Kapitäne noch vor kurzem nicht vorstellen können. Am Tag des 100. Länderspiels von Philipp Lahm erhält der ehemalige «Capitano» Michael Ballack seinen offiziellen Abschieds-Blumenstrauß vom Deutschen Fußball-Bund (DFB).

Und obendrauf bekommt Ballack noch die Ehrenmitgliederschaft im Club Nationalmannschaft. «Ich finde das gut. Er hat es verdient, dass er verabschiedet wird», sagte Lahm über seinen einstigen Mitspieler und späteren Streitpartner Ballack, schon bevor am Freitagabend vor dem Anpfiff gegen Österreich in der Münchner Arena die Lobesworte gesprochen werden sollten.

«Michael Ballack hat viel für den DFB geleistet und war immer ein toller Botschafter des deutschen Fußballs», erklärte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, der Ballacks Laufbahn hautnah miterlebt hat, am Tag der Ehrung. «Als Michael zu meiner Zeit als Pressechef zur Nationalmannschaft kam, war er mir von Anfang an sympathisch, weil er beim Skat regelmäßig verloren hat», scherzte Niersbach.