Manager Oliver Bierhoff hat zeitnahe Gespräche über eine Verlängerung des bis nach der WM 2014 laufenden Kontraktes angekündigt: «Sobald wir die WM-Qualifikation geschafft haben, werden wir uns mit DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Generalsekretär Helmut Sandrock an einen Tisch setzen», sagte Bierhoff am Samstag der «Bild»-Zeitung.

Planungssicherheit für die eigene Zukunft bräuchte die Sportliche Leitung allerdings nicht unbedingt, bemerkte Bierhoff: «Wir sind 2010 ohne Vertrag in die WM gegangen. Ich kann da auch für Jogi sprechen: Wir brauchen keine Garantie. Wir wissen aber, dass eine ungeklärte Vertragssituation zur Unruhe führen kann.»

Löw selbst hat das Thema bislang öffentlich weit von sich geschoben. «Vor Ende 2013 wird es keine Gespräche geben. Dazu gibt es auch keine Veranlassung. Erst einmal wollen wir uns für die WM in Brasilien qualifizieren. Dann wird man in Ruhe mit dem Verband überlegen, welche weiteren Schritte man einleitet. Jetzt darüber nachzudenken, was nach 2014 kommt, macht wenig Sinn», hatte der Bundestrainer zu Jahresbeginn in einem dpa-Interview erklärt.