Die Bayern lösten in dem jüngst veröffentlichten Ranking damit Manchester United (837 Millionen Dollar) als Spitzenreiter ab. Das Team des scheidenden Star-Coaches Alex Ferguson tauschte mit den im vergangenen Jahr zweitplatzierten Bayern die Plätze. Dahinter folgen Real Madrid (621 Millionen Dollar) und der FC Barcelona (572 Millionen Dollar).

Champions-League-Finalist Borussia Dortmund und -Achtelfinalist Schalke 04 kommen mit einem Markenwert von 260 Millionen und 259 Millionen Dollar auf die Plätze zehn und elf. Unter den Top Ten finden sich fünf Clubs der englischen Premier League, zwei Bundesligisten und zwei Vereine der spanischen Top-Liga und der AC Mailand aus Italien. Brand Finance hatte zur Ermittlung der Werte unter anderem Schätzungen der künftigen Umsätze vorgenommen, die dem Markennamen zuzuordnen sind und dafür etwa bestehende Lizenzverträge herangezogen.