Mit 19 Punkten Vorsprung auf Bayer Leverkusen dominiert der Spitzenreiter die Liga quasi ohne Konkurrenz. Neuer-Stellvertreter Tom Starke zeigte im Bayern-Tor eine gute Vorstellung und verhinderte bei drei Großchancen einen Gegentreffer. «Tom hat es verdient. Es ist nicht leicht, die Nummer zwei hinter Neuer zu sein», sagte Guardiola und bescheinigte Starke ein «sehr gutes spiel».

Angesichts seines Edelkaders und des komfortablen Vorsprungs an der Tabellenspitze konnte sich Pep Guardiola den Luxus einer umfassenden Rotation leisten. Nationaltorwart Manuel Neuer, beim Champions-League-Sieg beim FC Arsenal überragender Rückhalt, erhielt eine Verschnaufpause. Für ihn durfte Starke zwischen die Pfosten. Zudem saßen Dante, Toni Kroos und Arjen Robben anfangs auf der Bank.