Nur wenige Stunden nach dem bitteren Champions-League-K.o. baute Joachim Löw seine enttäuschten Münchner WM-Kandidaten wieder auf. «Gemeinsam haben wir ja noch große Ziele», übermittelte der Bundestrainer den Bayern-Profis um Nationalmannschafts-Kapitän Philipp Lahm.

Trotz des 0:4-Tiefschlags des deutschen Meisters, bei dem alle sieben designierten Münchner Brasilien-Fahrer auf dem Platz standen, bleibe es dabei, «dass die Bayern bislang insgesamt eine ganz starke Saison gespielt haben, die ja noch nicht zu Ende ist», betonte Löw. Auch Nationalelf-Kollege Mesut Özil vom FC Arsenal twitterte: «Kopf hoch meine Freunde von Bayern: Im Sommer greifen wir gemeinsam an.»

Löw muss und wird bei der Titelmission in diesem Sommer auf den Bayern-Block setzen. Daran ändert auch die deutliche Niederlage gegen Real Madrid mit den portugiesischen Stars Cristiano Ronaldo, Fábio Coentrão und Pepe nichts. Gegen Portugal muss Deutschland am 16. Juni im ersten WM-Vorrundenspiel in Salvador antreten.