Einen Platz hinter den Münchnern rangiert Energie Cottbus als Vierter nach einem 5:1 (3:1)-Sieg gegen den VfR Aalen. Dynamo Dresden kassierte mit dem 0:3 (0:1) gegen den FSV Frankfurt bereits seine zweite derbe Heimniederlage binnen kurzer Zeit.

Zuvor hatte die SpVgg Greuther Fürth mit dem 2:1 beim Karlsruher SC und dem vierten Sieg im vierten Spiel seine Tabellenführung untermauert - der 1. FC Kaiserslautern und der 1. FC Köln bleiben aber dran an den Schnellstartern. Die Pfälzer schlugen Erzgebirge Aue mit 2:1, die Rheinländer bejubelten nach zunächst drei Remis in Serie beim 2:0 gegen den SV Sandhausen ihren ersehnten ersten Saisonsieg. «Wir haben trotz der Pfiffe zur Pause nicht die Nerven verloren. Das - finde ich - ist ein positiver Aspekt», meinte Kölns Sportchef Jörg Schmadtke.