Nach dem Brand eines Einfamilienhauses am Sonntag im Landkreis Ansbach ist laut Polizeimeldung ein geschätzter Sachschaden im sechsstelligen Bereich entstanden. Die Brandursache ist noch unklar.


Kurz vor 9.00 Uhr waren die Einsatzkräfte nach Zandt im Ortsteil Lichtenau gerufen worden. Bei Eintreffen stand das Dachgeschoß bereits in Flammen. Die beiden Bewohner hatten das Anwesen mit angrenzender Scheune bereits unverletzt verlassen können.

Zur Brandbekämpfung waren Feuerwehren der umliegenden Ortschaften im Einsatz. Die weiteren Ermittlungen zur Ursache übernimmt die Kriminalpolizei Ansbach.