Laden...
Neusitz
Zusammenstoß

Unfall in Franken: Traktor kippt um - Auto wird in Straßengraben geschleudert

Im Landkreis Ansbach ist es am Dienstag zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Traktor und einem Pkw gekommen. Insbesondere für den Autofahrer hatte der Zusammenprall weitreichende Konsequenzen.
Artikel drucken Artikel einbetten

Am späten Dienstagnachmittag (14. Juli 2020) hat ein Traktorfahrer einen Verkehrsunfall bei Schweinsdorf (Gemeinde Neusitz) im Landkreis Ansbach verursacht. Dies berichtet die Polizei.

Der 44-jährige Traktorfahrer war demnach mit Zugmaschine und Anhänger unterwegs und wollte einen vorausfahrenden Traktor überholen. Als er auf die linke Fahrbahnseite zog, stieß er mit dem Auto eines 45-Jährigen zusammen, das sich schon im Überholvorgang befand. Der Anstoß zwischen Auto und Traktor war so stark, dass das Auto in den linken Straßengraben geschleudert wurde und der Traktor auf der Fahrbahn umkippte.

Nach Unfall mit Traktor: Betrunkener Autofahrer muss Führerschein abgeben

Die beiden Fahrer hatten laut Polizei großes Glück, dass sie nicht verletzt wurden.

Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten beim  Fahrer des Autos Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkohol-Test, ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Der Betrunkene musste die Polizisten deshalb ins Krankenhaus zur Blutentnahme begleiten und seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Während der Wagen des Autofahrers von einem Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert wurde, organisierte der Traktorfahrer die Bergung seines Fahrzeugs selbst.

Der Sachschaden am Auto wird auf circa 3500 Euro, der am Traktor auf circa 2000 Euro geschätzt. Zudem entstand auch an der Leitplanke ein Schaden.

Am Dienstagabend hat sich zudem ein Verkehrsunfall in Nürnberg ereignet: Ein Motorradfahrer wurde lebensgefährlich verletzt.