Laden...
Lehrberg
Brand

Getränkeanhänger brennt: Unfall in Mittelfranken

Auf der Bundesstraße 13 in Mittelfranken ist es am Dienstagmorgen zu einem Brand gekommen. Ein Getränkeanhänger stand in Flammen.
 
Bei Ansbach ist es am Dienstagmorgen zu einem Feuerwehreinsatz auf der Bundesstraße gekommen. Foto: Haag/News5
Bei Ansbach ist es am Dienstagmorgen zu einem Feuerwehreinsatz auf der Bundesstraße gekommen. Foto: Haag/News5

Auf der B13 in Mittelfranken hat sich am Dienstagmorgen (28. Januar 2020) ein Verkehrsunfall ereignet. Angaben der Ansbacher Polizei zufolge ist zwischen Oberdachstetten und Lehrberg (Kreis Ansbach) ein Getränkeanhänger eines 42-jährigen Fahrers in Brand geraten.

B13 bei Ansbach: Lkw-Fahrer verletzt

Auf der Fahrt in Richtung Lehrberg platzte der rechte Reifen des Anhängers und dieser fing daraufhin Feuer. Vermutlich war die Bremse festgefahren, worauf eine starke Hitze entstand, welche den Reifen zum Platzen und anschließend zum Brennen brachte, wie die Polizei berichtet.

Dem Fahrer gelang es noch, das Zugfahrzeug vom Hänger abzukuppeln. Anschließend versuchte er den Brand am Hänger zu löschen. Seine Löschversuche führte er mit mehreren mitgeführten Wasserflaschen von der Ladefläche des Zugfahrzeuges vergeblich durch. Im weiteren Verlauf brannte der Anhänger komplett ab. Die B13 musste zwischen Lehrberg und Oberdachstetten mehrere Stunden komplett gesperrt werden.

Der Fahrzeugführer erlitt eine Rauchgasvergiftung. Der alarmierte Rettungsdienst brachte ihn später ins Krankenhaus. Die örtliche Feuerwehr löschte den Brand schließlich. Der ausgebrannte Anhänger wurde abgeschleppt

Die B13 war in den Morgenstunden komplett gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro.