Am Donnerstagabend (28.05.2020) kam es auf der Kreisstraße zwischen Dürrwangen und Feuchtwangen zu einem Zusammenstoß zwischen einem Motorradfahrer und zwei Autos. Wie die Polizeiinspektion Dinkelsbühl berichtet geriet der 16-jährige Fahranfänger mit seinem Leichtkraftrad auf die Gegenspur. Er hatte seinen Führerschein zum Unfallzeitpunkt erst einen Tag.

Er stieß gegen den Außenspiegel eines entgegenkommenden Autos und geriet dadurch ins Schlingern. Daraufhin kracht er in die linke Vorderseite des nachfolgenden Fahrzeuges.

Dürrwangen: 16-Jähriger kracht mit Motorrad in Gegenverkehr

Der 16-jährige wurde mit Vermutung auf schwere Verletzungen vom Rettungsdienst in die Universitätsklinik Würzburg gebracht. Die Beifahrerin des Autos erlitt durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen.

Sowohl das Motorrad, als auch das Auto, wurden schwer beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Gegen der jungen Motorradfahrer wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.