Schwerer Unfall in Mittelfranken: Am Dienstagmorgen (29. September 2020) hat sich auf der Bundesstraße 13 in Ansbach ein schwerer Unfall ereignet, in dessen Folge vier Menschen teils schwer verletzt wurden.

Wie die Polizei berichtet, war eine 24 Jahre alte Autofahrerin gegen 7 Uhr auf der B13 stadtauswärts unterwegs, als sie aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geriet. In der Folge kollidierte die junge Autofahrerin mit einem entgegenkommenden Streifenwagen der Polizei. Darin saßen zum Unfallzeitpunkt zwei Beamte der Polizeiinspektion Rothenburg im Alter von 57 und 59 Jahren sowie einer Polizistin im Alter von 46 Jahren.

Vier Menschen werden teils schwer verletzt

Der 57-jährige Fahrer des Streifenwagens konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch die Wucht der Kollision wurde die 24-jährige Unfallverursacherin gegen ein weiteres entgegenkommendes Auto geschleudert, an dessen Steuer ein 23-Jähriger saß. 

Die 24-Jährige wurde in der Folge des Unfalls schwer verletzt. Rettungskräfte brachten die Frau ins Klinikum Ansbach. Die drei Polizeibeamten wurden leicht verletzt. Der 23-Jährige kam glücklicherweise ohne Verletzungen davon. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand laut Polizeibericht Totalschaden. 

Die Polizei sucht im Zuge der Ermittlungen noch nach Zeugen des Unfalls. Wer etwas gesehen hat, soll sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Ansbach in Verbindung setzen. Die Telefonnummer lautet: 0981/9094-121.