Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken berichtet, war am Samstagabend (24.07.2021) gegen 23.40 Uhr ein Motorradfahrer auf der A6 in Richtung Heilbronn unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Lichtenau kollidierte er mit einem Kleintransporter.

Der 61-Jährige hatte das Gefährt wohl übersehen und prallte daher beinahe ungebremst gegen den Transporter. Er wurde dabei so schwer verletzt, dass er trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen von Feuerwehr und Rettungsdienst noch an der Unfallstelle starb.

Motorradfahrer kommt im Kreis Ansbach ums Leben

Der Unfallhergang ist noch nicht endgültig geklärt. Die Verkehrspolizei Ansbach wird bei ihren Ermittlungen von einem Gutachter unterstützt. Außerdem suchen die Beamten nun nach Zeugen. Noch sei unklar, ob der Kleintransporter des 36-Jährigen zum Unfallzeitpunkt langsam auf der rechten Spur fuhr oder zum Stehen gekommen war. Wer den Unfall beobachtet hat oder kurz zuvor an dem mutmaßlichen Pannenfahrzeug vorbeigefahren ist, kann sich unter der Telefonnummer 0981/9094 - 430 melden.

Die A6 musste zeitweise komplett gesperrt werden, auch ein Rettungshubschrauber landete auf der Autobahn. Die Autobahn hat in dem betroffenen Bereich keinen Seitenstreifen.