Mit Wirkung zum 01.08.2022 ist Polizeihauptkommissar Florian Stelzig neuer Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Rothenburg ob der Tauber. Der 42-jährige Polizeibeamte wurde am 29.07.2022 im Rahmen eines Pressegesprächs im Rothenburger Rathaus vorgestellt.

Der bisherige Leiter Erster Polizeihauptkommissar Stefan Schuster hat nach über zehn Jahren die Polizeiinspektion Rothenburg verlassen und ist mittlerweile stellvertretender Dienststellenleiter bei der benachbarten Polizeiinspektion Ansbach.

Florian Stelzig beendete im Jahr 2002 sein Studium an der Hochschule für den öffentlichen Dienst und war als junger Kommissar zunächst bei der Polizeiinspektion Ansbach eingesetzt. Danach wechselte der Familienvater für vier Jahre zum Polizeipräsidium München und war in unterschiedlichen Kommissariaten tätig. 2008 kehrte er nach Mittelfranken zurück und nahm in den folgenden Jahren unterschiedliche Aufgaben innerhalb der Polizei wahr. Hierbei sammelte er umfassende Erfahrungen sowohl bei der Schutz- und Kriminalpolizei als auch im polizeilichen Stab. Er ist somit bestens auf seine neue Tätigkeit als Dienststellenleiter vorbereitet.

Der Oberbürgermeister der Stadt Rothenburg ob der Tauber Herr Dr. Naser lobte die stets hervorragende Zusammenarbeit mit der Polizei und freut sich darauf, dieses gute Zusammenwirken mit dem neuen Dienststellenleiter fortzuführen. Er versprach dabei dem Hauptkommissar, ihm seinen Einstand in seinen neuen Aufgabenbereich so leicht wie möglich zu machen.

Auch Herr Polizeipräsident Roman Fertinger wünschte dem neuen Chef in Rothenburg alles Gute und betonte, dass es nach seiner Erfahrung neben dem des Polizeipräsidenten selbst kein schöneres Amt gebe, als das eines Dienststellenleiters.

Florian Stelzig selbst freut sich auf seine neue Aufgabe in Rothenburg: "Ich fühle mich seit meiner Kindheit mit der Stadt Rothenburg ob der Tauber und der ganzen Region sehr verbunden". Ein besonderes Anliegen ist ihm, die hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt in bewährter Weise fortzuführen.

Erstellt durch: Marc Siegl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell