Am Samstagabend (05.11.2022) wurden drei mutmaßlicher Einbrecher in Schnelldorf (Lkrs. Ansbach) von Bewohnern überrascht und flüchteten. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Als der 28-jährige Bewohner eines Einfamilienhauses in Schnelldorf zusammen mit seiner Lebensgefährtin gegen 18:00 Uhr nachhause kam, überraschten diese drei Einbrecher, welche soeben das Anwesen verließen.

Das Trio flüchtete daraufhin in Richtung eines in der Nähe geparkten silbernen Autos der Marke VW. Als die Bewohner das Trio verfolgten, wurde sie von einem der Einbrecher mit einem Messer bedroht, woraufhin sie von der weiteren Verfolgung Abstand nahmen. Das Trio, bei dem es sich vermutlich um zwei Männer und eine Frau handelte, fuhr dann mit dem silbernen VW in Richtung Feuchtwangen davon. Hierbei kollidierte das Fahrzeug noch in Schnelldorf mit einer Gartenmauer in der Feuchtwanger Straße.

Trotz umgehend eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen, bei welchen auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz war, konnten die Einbrecher unerkannt flüchten. Die Unbekannten verschafften sich zuvor über ein Fenster gewaltsam Zutritt zu dem Anwesen und entwendeten mehrere Hundert Euro Bargeld.

Das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.

Erstellt durch:

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell