Gegen 19:00 Uhr hatte sich offenbar heißes Fett in der Küche entzündet und das Feuer griff auf den Dunstabzug über. Da sich der Brand über den Abluftkamin verbreitete, wurde das gesamte Haus bis zum Dachstuhl in Mitleidenschaft gezogen.

Die Dinkelsbühler Feuerwehr konnte das Feuer zwar schnell löschen, schätzt jedoch den entstandenen Sachschaden auf über 100.000 Euro. Ein 64-Jähriger kam mit leichten Verbrennungen vorsorglich zur Behandlung ins Krankenhaus.

Die Ansbacher Kripo hat die Ermittlungen übernommen und Beamte des zuständigen Fachkommissariats kümmern sich um die genaue Klärung der Brandursache.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell