Die vier, vom Rauchgeruch glücklicherweise auf den Brand aufmerksam gewordenen Hausbewohner konnten sich mit wenigen Habseligkeiten ins Freie retten. Durch den raschen Einsatz der örtlichen Feuerwehr und der Nachbarwehren gelang es, das Feuer im Wohnhaus und in der Scheune zu löschen.

Schnell erhärtete sich der Verdacht, dass es sich um eine vorsätzliche Brandlegung an mehreren Stellen im Anwesen handelte.

In diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei Ansbach um Hinweise aus der Bevölkerung:

Wer hat am Samstagmorgen, 27.06.20, in der Zeit von 06.30 Uhr bis 08.00 Uhr eine männliche Person auf der Ortsverbindungsstraße von Oberntief bis in die Ortsmitte von Ergersheim durch den Wald laufen sehen? Im Volksmund wird diese Straße auch der "Knaufweg" genannt. Der Mann ist auffallend schmächtig und klein, trug einen Vollbart und führte eine schwarze Tragetasche und einen schwarzen Rucksack mit.

Weiterhin wird gebeten, dass sich diejenigen Zeugen bei der Kriminalpolizei melden, welche den Mann in Ergersheim entdeckt und die Polizei verständigt haben.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333. Für sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der Straftat führen, hat das Bayerische Landeskriminalamt eine Belohnung von 2.000 EUR ausgelobt.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell