Gegen 16:00 Uhr ging ein Spaziergänger die Ansbacher Rettistraße entlang, als unmittelbar vor ihm ein Auto anhielt. Der Fahrer des dunklen Fiats mit italienischer Zulassung sprach den Mann an und vermittelte den Eindruck, dass man sich möglicherweise kenne.

Im Verlauf des Gesprächs bot der unbekannte Fahrer dem Spaziergänger mehrere Uhren als Geschenk an, erklärte jedoch kurz darauf, dass er im Austausch für die Uhren mehrere Hundert Euro Bargeld für die Rückreise nach Italien benötige.

Als der Spaziergänger das offensichtlich unseriöse Tauschgeschäft ablehnte, fuhr der Unbekannte davon.

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:

Circa 50 Jahre alt, circa 175 cm groß, schlanke Figur, südländisch/italienisches Erscheinungsbild, lockige, nackenlange dunkle Haare mit Koteletten. Der Mann war mit einer Lederjacke, einer Jeans und einem beigefarbenen Hemd bekleidet. Der Unbekannte fuhr einen dunklen Fiat mit italienischer Zulassung.

Die Polizeiinspektion Ansbach hat die weiteren Ermittlungen übernommen und warnt vor der beschriebenen Betrugsmasche, da nicht auszuschließen ist, dass der Unbekannte erneut derartig auftreten könnte.

Zeugen des Vorfalls oder weitere mögliche Geschädigte werden gebeten, sich mit Polizeiinspektion Ansbach unter der Telefonnummer 0981 9094121 oder der jeweiligen örtlich zuständigen Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell