Die Streife der Ansbacher Verkehrspolizei hatte den Autotransporter an dem Autobahnparkplatz Rothensteig Nord einer Kontrolle unterzogen. Ein BMW X6, der sich auf der oberen Ladefläche des Lkw befand wies Aufbruchsspuren im Bereich des Türschlosses auf. Bei einer eingehenderen Überprüfung stellten die Beamten außerdem fest, dass die Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN) manipuliert worden war.Eine Überprüfung der korrekten Identifizierungsnummer ergab, dass der hochwertige SUV im Oktober in Schweden als gestohlen gemeldet wurde. Im Fahrzeug selbst fanden die Beamten außerdem einen gefälschten ausländischen Führerschein.

Die Polizisten stellten den BMW und den Führerschein sicher. Die Überprüfung der anderen Fahrzeuge, die sich auf dem Transporter befanden, ergab keine weiteren Hinweise auf Fahrzeugdiebstähle. Das Fachkommissariat für Kfz-Kriminalität bei der Kriminalpolizei Ansbach übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell