Ein 28-Jähriger fuhr mit einem Motorrad auf der Würzburger Landstr. in Richtung Lehrberg. Vor ihm fuhr ein 32-Jähriger mit seinem Pkw Seat. Als dieser verkehrsbedingt bremsen musste, erkannte dies der Motorradfahrer zu spät und fuhr auf das vor ihm fahrende Fahrzeug des 32-Jährigen auf.

Der Fahrer des Motorrads wurde über das Auto geschleudert und blieb vor dem Fahrzeug liegen. Hierbei zog er sich diverse Prellungen zu und wurde mit Verdacht auf Knochenbrüche ins Klinikum Ansbach eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von jeweils ca. 4000 Euro.