Am Samstag (07. August 2021) ist es gegen 12.00 Uhr auf einer Ortsverbindungsstraße im südlichen Landkreis Ansbachs zu einer Streitigkeit zwischen einem Hundehalter und einem bislang unbekanntem Autofahrer gekommen. 

Als Streitursache nennt die Polizeiinspektion Ansbach den Hund: Dieser war zunächst nicht angeleint. Im Verlaufe des Streits fuhr der noch unbekannte männliche Täter im Rückwärtsgang auf den Hundehalter zu. Dieser stand zu diesem Zeitpunkt hinter dem Wagen und war dabei, seinen Vierbeiner anzuleinen. Der Zusammenstoß mit dem Auto wurde knapp verhindert.

Streit im Kreis Ansbach eskaliert - Hundehalter erstattet Anzeige

Daraufhin kam es wiederholt zu einer verbalen Streitigkeit zwischen den beiden Männern.

Im Verlaufe dessen zückte der Autofahrer ein Messer und bedrohte den 30-Jährigen damit. Dieser merkte sich das Kennzeichen des Mannes und erstattete zudem eine Anzeige wegen Nötigung und Bedrohung.

Vorschaubild: © Symbolfoto: adzicnatasa/Adobe Stock