Im Laufe des Samstags (27. Februar 2021) ist ein Nachbarschaftsstreit in Feuchtwangen eskaliert. Ein 51-Jähriger begann damit einen Maschendrahtzaun hochzuziehen, um sein Grundstück von dem des Nachbarn sichtbar zu trennen.

Das berichtet die Polizeiinspektion Feuchtwangen in einer Pressemitteilung.

Nachbarschaftsstreit eskaliert wegen Maschendrahtzaun

Dabei halfen ihm zwei Bekannte, die jedoch jeweils einem anderen Hausstand angehörten.

Sein Nachbar störte sich daran, dass der 51-Jährige dafür immer wieder sein Grundstück betrat. Er rief die Polizei und erstattete Anzeige wegen Hausfriedensbruch und wegen des Verstoßes gegen die Corona-Regeln. Die Polizei wird dem nun nachgehen.