Vermisste Seniorin aus Mittelfranken tot aufgefunden: Seit Samstagabend (5. September 2020) war eine 86-jährige Rentnerin aus Schillingsfürst (Landkreis Ansbach) vermisst worden. Die Polizei hat inzwischen die Leiche der Frau gefunden. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken hervor.

Die 86-Jährige, die in einem Seniorenheim in Schillingsfürst lebte, wurde demnach gegen 20 Uhr als vermisst gemeldet. Die Polizeiinspektion Rothenburg ob der Tauber leitete noch am Abend umfangreiche Suchmaßnahmen ein, bei denen unter anderem Personensuchhunde und ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurden.

Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen

Die Suchmaßnahmen dauerten bis spät in die Nacht und wurden am Sonntagmorgen gegen 6.45 Uhr fortgesetzt. Im Rahmen ihrer Suche fanden Polizeibeamte die Leiche der Frau im Bereich des Schillingsfürster Dorfweihers.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken hat die Ermittlungen hinsichtlich der Todesumstände aufgenommen. Derzeit bestehen keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden, wie die Polizei mitteilt.

Symbolfoto: SZ-Designs/Adobe Stock

Beim Pilzesammeln im Wald stößt ein Mann auf eine Leiche. Er verhindert dadurch vermutlich einen zweiten Mord. In Nürnberg beginnt am Dienstag der Gerichtsprozess gegen einen 32-Jährigen und dessen Geliebte. Die Frau soll den Mann zu einem Mord angestiftet haben.