Schwere Verbrennungen beim Grillen - Mann wollte nachhelfen: Am Samstagnachmittag (19.06.2021) kam es zu einer Verpuffung eines Holzkohlegrills im Landkreis Ansbach. Das meldet die zuständige Polizeidienststelle aus Heilsbronn am Tag danach. Der Mann wurde mit schweren Verbrennungen ins Klinikum gebracht.

Der 58-Jährige wollte den Grill am Samstagabend mit etwas Spiritus "anfeuern", wie die Polizei in ihrer Mitteilung schreibt. Durch das schlagartige Beträufeln von Brennstoff schlug die entstandene Hitze schlagartig auf den Mann über, welcher unweit vom Grill entfernt stand.

Landkreis Ansbach: Mann beim Grillen schwer verletzt - Stichflamme greift auf Mann über

Der Geschädigte hat sich schwerwiegende Verletzungen zugezogen und musste wegen Verbrennungen 1. und 2. Grades in ein Klinikum nach Nürnberg eingeliefert werden. Er schwebt nicht in Lebensgefahr, verbleibt aber vorerst stationär im Klinikum.