Ein 56-jähriger Lkw-Fahrer befuhr am Montag (01.03.2021)  gegen 03.50 Uhr die A7 in Richtung Würzburg. Kurz vor der Rastanlage Ohrenbach wurde ihm anscheinend übel und er fuhr mit seinem Laster auf die Rastanlage.

Ab diesem Zeitpunkt hatte er seinen Lkw nicht mehr unter Kontrolle und krachte gegen den Mast eines Vordaches. Er stieg aus und wurde kurz bewusstlos, berichtet die Polizeiinspektion Rothenburg an der Tauber. Als er sich erholte, ging er in die Rastanlage, wo er wieder bewusstlos zusammenbrach und bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt wurde.

Lkw-Fahrer erleidet Schwächeanfall und baut einen Unfall: 56-Jähriger muss ins Krankenhaus

Von dort aus wurde er ins Rothenburger Krankenhaus gebracht. Andere Verkehrsteilnehmer wurden glücklicherweise nicht gefährdet. Der Sachschaden an Fahrzeug und Gebäude wurde auf circa 30.000 Euro geschätzt.

Symbolfoto: oneinchpunch/Adobe Stock