Die Polizei in Geslau, Landkeits Ansbach, konnte nun einen Fall der Sachbeschädigung aufklären. Das teilte die Polizeiinspektion Rothenburg ob der Tauber mit. Die Beamten konnten mit einem DNA-Treffer eine Sachbeschädigung aus dem April 2021 aufklären. 

Ein zunächst Unbekannter hatte Unterrichtsmaterialien ins Freie gebracht und angezündet. Die Unterrichtsmaterialien waren für den Distanzunterricht zur Abholung in einem unversperrten Vorraum der Grundschule Geslau-Windelsbach hinterlegt worden. 

Schulbücher ins Freie verfrachtet und angezündet

Am 25. April 2021 hatte die Polizei mitgeteilt, dass sich der Vorfall in der Nacht zum Sonntag, 25. April 2021 ereignet hatte. Die Brandstelle war am Morgen von einem Anwohner entdeckt worden. Das Feuer war bereits von alleine ausgegangen. Bei der Spurensicherung konnte DNA-Material gesichert werden, das nun einem 17-Jährigen zugeordnet wurde.

Der junge Mann räumte die Tat angesichts der Beweislage ein. Er erklärte, er sei zur Tatzeit stark alkoholisiert gewesen. Gegen den Jugendlichen wird wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung ermittelt.