Kleine Ursache, schadensträchtige Wirkung: In der Nacht von Montag (7. November) auf Dienstag (8. November 2022) hat der Dachboden eines Mehrfamilienhauses in der Flurstraße in Petersaurach gebrannt. Um das Feuer unter Krontrolle zu bringen, war der Einsatz der Feuerwehren aus Petersaurach, Neuendettelsau und Großhaslach nötig.

Ein Bewohner des Hauses hatte eine Kerze entzündet, die schließlich den Brand auslöste. Alle Löschversuche, die der 40-Jährige selbst unternahm, scheiterten und konnten die Ausbreitung des Feuers nicht aufhalten.

Die Polizei Heilsbronn geht von einem entstandenen Sachschaden in der Höhe von circa 40.000 Euro aus. Gegen den Mann läuft nun ein Verfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Vorschaubild: © CC0 / Pixabay / ibrahim34