Anwohner der Industriestraße in Wilburgstetten (Landkreis Ansbach) meldeten am Donnerstag gegen 07.30 Uhr der Polizei, dass die Umgebung eines großen holzverarbeitenden Betriebs mit einer dünnen Holzstaubschicht überzogen war.

Es konnte festgestellt werden, dass durch einen Defekt in der Verarbeitungsanlage über Nacht Holzstaub ausgetreten waren. Dieser legte sich als Niederschlag - wie eine leichte Zuckerglasur - auf die Umgebung.

Schäden seien bisher nicht bekannt geworden, heißt es im Bericht der Polizeiinspektion Dinkelsbühl. Die verursachende Firma stellte die Anlage sofort nach Erkennen des Defekts ab.