Am Freitagmorgen (26.03.21) teilten städtische Mitarbeiter den Fund zweier Mini-Eulen auf dem Areal der Stöberleinsbühne in Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) mit.

Die hinzugerufene Streifenbesatzung packte die beiden geschwächten Nestflüchtlinge kurzerhand in einen Karton und transportierte die Vögel zur Dienststelle.

Baby-Wildkäuze in Rothenburg gefunden: Eulenkinder haben gute Chance ausgewildert zu werden

Wenig später konnten die kleinen Waldkäuze an die mittelfränkische Tierauffangstation in Diebach-Unteroestheim übergeben werden, wie die Polizei Rothenburg ob der Tauber mitteilt.

Nach einer ersten Begutachtung haben die erst zwei bis drei Wochen alten Eulenkinder sehr gute Chancen im Frühjahr wieder ausgewildert zu werden. Nach Auskunft des Leiters der Auffangstation Andreas Ritz ist beabsichtigt, die Jungtiere wieder in Rothenburg auszusetzen.

Für gewöhnlich nisten Waldkäuze in Felsnischen, Mauerlöchern oder Baumhöhlen. Die für die artengeschützten Vögel zuständigen Fachbehörden werden von der "Fundsache" verständigt.