Am Dienstagvormittag (13. Oktober 2020) stürzte ein Baukran auf ein Wohnanwesen bei Dürrwangen (Landkreis Ansbach). Menschen kamen dabei nicht zu Schaden. Das berichtet das Polizeipräsidium Mittelfranken.

Gegen 10.00 Uhr war eine Fachfirma mit dem Aufstellen eines Baukrans in Halsbach bei Dürrwangen beschäftigt. Aus noch nicht geklärter Ursache kippte der circa 15 Meter hohe Kran um und stürzte auf den Dachstuhl eines Hauses auf dem Nachbargrundstück. Verletzt wurde niemand.

15 Meter hoher Kran kippt auf Dachstuhl eines Hauses

Der Dachstuhl des Wohnhauses und Teile der darauf befindlichen Photovoltaik-Anlage wurden hierdurch stark beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt, kann jedoch zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden.

Eine Fachfirma ist derzeit mit der Bergung des Krans beschäftigt.