Am ersten Tag des Ansbacher Frühlingsfestes kam es zu zwei Schlägereien, wie die Polizei am Samstag berichtet. Gegen 22.30 Uhr ging eine Personengruppe auf einen 19-Jährigen aus dem Landkreis Ansbach los. Der Heranwachsende wurde durch mehrere Personen geschlagen und am Boden liegend getreten.

Der Geschädigte konnte sich dann zu den Betreibern eines Fahrgeschäftes flüchten, woraufhin sich die Personengruppe vom Frühlingsfest entfernte.

Der 19-jährige, leicht alkoholisierte, erlitt durch den Angriff mehrere Abschürfungen sowie Prellungen. Er lehnte eine Behandlung durch den Rettungsdienst ab und feierte weiter.

Gegen 22.50 Uhr ereignete sich ein ähnlich gelagerter Fall. Hier ging eine Personengruppe auf einen 25-Jährigen aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen los.

Der 25-Jährige wurde durch mehrere Personen ins Gesicht geschlagen und wurde leicht verletzt. Die Tätergruppe entfernte sich ebenfalls vom Festplatz, jedoch konnten im Rahmen der Fahndung zwei Täter durch die Polizei festgenommen werden.Bei den Tätern handelt es sich um einen 20- und einen 19-jährigen Ansbacher.