Am Samstag (12. November 2022) kam es gegen 01.45 Uhr in Ansbach vor einer Bar zu einer Körperverletzung. Ein 17-Jähriger geriet zunächst mit weiteren Personen verbal in einen Streit. Daraufhin schlug dieser einem 24-Jährigen mit der Faust in das Gesicht, wobei der Geschädigte eine blutende Lippe erlitt. Alle Beteiligten waren alkoholisiert. Der 17-Jährige muss sich wegen Körperverletzung strafrechtlich verantworten.

Im Rahmen dieser Auseinandersetzung schlug außerdem ein 16-Jähriger einem 21-Jährigen etwa drei bis vier Mal auf den Hinterkopf. Laut der Polizeiinspektion Ansbach ist hierzu noch ein weiteres Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet worden. 

Viel zu tun für Ansbacher Beamten – Mehrere Körperverletzungen in Nacht auf Samstag

Wenige Stunden zuvor kam es am Freitag (12. November 2022) um 00.00 Uhr an der Promenade ebenfalls zu einer Körperverletzung. Dabei schlug ein 42-Jähriger einem ebenfalls 42-Jährigen mit der flachen Hand auf die Wange. Bislang liegen keine weiteren Erkenntnisse zu den Hintergründen vor, außer dass die Beteiligten persönlich bekannt sind. 

Ebenfalls am Freitag bereits um 20.40 Uhr kam es zu einem Körperverletzungsdelikt in der Würzburger Landstraße. Hier hatte ein 41-Jähriger einen 25-Jährigen sowie einen 41-Jährigen attackiert. Der Täter war zu diesem Zeitpunkt mit seinem Pkw unterwegs und erkannte die beiden Geschädigten. Er blieb mit seinem Pkw stehen und geriet zunächst in einen verbalen Streit mit den Bekannten.

Im Verlauf dieses Gespräches schlug er den 41-Jährigen mit der Faust gegen die Wange. Dann holte der Aggressor aus seinem Pkw ein Multifunktionswerkzeug und führte Stichbewegungen in Richtung des 41-Jährigen aus. Der Angegriffene zog sich Verletzungen im Bereich des Oberkörpers zu. Eine ärztliche Behandlung im Klinikum Ansbach war erforderlich. Der 25-Jährige eilte während des Angriffs seinem Bekannten zu Hilfe und zog sich hierbei "leichte Kratzer" zu. Die weiteren Hintergründe zu der gefährlichen Körperverletzung sind aktuell Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Vorschaubild: © ToNic-Pics/pixabay.com / fsHH/pixabay.com