Laden...
Ansbach
Auseinandersetzung

Spezialeinheiten nehmen Tatverdächtigen fest - Mann (20) nach Messerattacke auf Teenager in U-Haft

Nach dem Messerangriff in Mittelfranken, bei dem ein 15-Jähriger schwer verletzt wurde, hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Der Mann sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.
 
Die Polizei nahm am Sonntagabend einen 20-Jährigen fest. Ihm wird vorgeworfen, einen 15-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Foto: NEWS5 / Oßwald
Die Polizei nahm am Sonntagabend einen 20-Jährigen fest. Ihm wird vorgeworfen, einen 15-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Foto: NEWS5 / Oßwald

Update vom 25.11.2019: Mann nach Messerattacke auf Teenager in U-Haft

Nach der Messerattacke auf einen 15-Jährigen in Ansbach muss ein 20 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft: Wie die Deutsche Presse-Agentur meldet, erließ der Ermittlungsrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Montag (25.11.2019) Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung, wie ein Polizeisprecher in Nürnberg sagte.

Der Teenager war am Samstagabend in Ansbach auf zwei junge Männer getroffen und mit diesen aus zunächst ungeklärter Ursache in Streit geraten. Dabei wurde er mit einem Messer verletzt. Die Hintergründe waren auch am Montag dem Polizeisprecher zufolge noch völlig unklar. Der 15-Jährige habe sich noch nicht zu den Vorfällen geäußert und müsse sich erst noch erholen. Bekannt sei nur, dass sich Täter und Opfer gekannt hatten.

Erstmeldung vom 24.11.2019: Nach Messer-Attacke in Ansbach: 15-Jähriger außer Lebensgefahr

Polizei fasst Tatverdächtigen nach Messer-Attacke in Ansbach: Ein 15-Jähriger landete nach einer Auseinandersetzung am Samstagabend (23.11.2019) schwer verletzt im Krankenhaus, das berichtet die Polizei. Zuvor hatte es an der Ecke Uhlandstraße / Lenauweg in Ansbach einen Streit gegeben.

Aus noch unbekannten Gründen entwickelte sich gegen 21 Uhr eine Auseinandersetzung. Dabei verletzte der Täter den 15-Jährigen mit einem Messer. Anschließend flüchtete der Angreifer.

Schwer verletzt wurde der Junge vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Er ist aber außer Lebensgefahr, teilt die Polizei am Sonntagabend (24.11.2019) mit.

 

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach dem Täter ein. Intensive Ermittlungen führten zu einem dringend Tatverdächtigen. Spezialeinheiten nahmen den 20-Jährigen am Sonntagabend fest.

Auf Antrag der Ansbacher Staatsanwaltschaft wird der Tatverdächtige am Montag einem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.