Am Freitag, dem 11.06.2021, kam es  laut Polizei gegen 14.00 Uhr auf dem Onoldia-Parkplatz in Ansbach zu einem handfesten Familienstreit zwischen nahen Verwandten.

Dabei soll ein 20-Jähriger seine 13-jährige Verwandte immer wieder festgehalten, umklammert und auch ins Gesicht geschlagen.

Durch ihre Hilferufe wurde ein 51-Jähriger aus dem östlichen Landkreis auf die Situation aufmerksam und ging dazwischen. Daraus entwickelte sich zunächst ein verbaler Streit - der schließlich handgreiflich wurde: Der 20-Jährige verpasste dem Helfer eine Kopfnuss, wodurch der 51-Jährige  nicht unerheblich verletzt wurde.

Der Aggressor konnte nach kurzer Flucht noch vor Ort durch die Polizei in Gewahrsam genommen werden. Er sieht sich nun mit einer Reihe von Ermittlungsverfahren konfrontiert. Das beherzte Eingreifen des Zeugen seil laut Polizei "in höchstem Maße" zu loben.