Am Samstagnachmittag (16. Oktober 2021) hat ein Jugendlicher Diebstahl in einem Supermarkt in Ansbach begangen. Seine Beute: Eine Flasche Wodka und mehrere Leberkäsbrötchen. Kurz danach wollte er einen Grillwagen ausrauben. 

Wie die Polizei berichtet, entwendete der 17-Jährige gegen 15.50 Uhr Wodka und Leberkässemmeln im Wert von 17,86 Euro aus einem Supermarkt in der Rettistraße. Die Polizei stellte fest, dass der Jugendliche alkoholisiert war und informierte die Eltern des 17-Jährigen. Zudem wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Nach Diebstahl versuchte räuberische Erpressung 

Etwa eineinhalb Stunden später, gegen 17.30 Uhr, wurde die Polizei zu einem Grillwagen in der Brauhausstraße gerufen. Ein zunächst Unbekannter forderte bei dem 57-jährigen Betreiber des Wagens Bargeld. "Bei Nichtherausgabe würde er diesen abstechen", heißt es im Polizeibericht. Nachdem der Geschädigte die Polizei rief, flüchtete der Unbekannte zu Fuß.

Wenige Minuten später gelang es den Polizeibeamten aufgrund der Personenbeschreibung den räuberischen Erpresser ausfindig zu machen. Es handelte sich um den polizeibekannten 17-Jährigen, der zuvor Ladendiebstahl beging. 

Die Polizei führte einen Alkoholtest bei dem Jugendlichen durch. Der 17-Jährige hatte stolze 2,4 Promille. Anschließend brachten die Polizisten den Jugendlichen zu seinen Eltern. 

Zu dem Verfahren wegen Diebstahls kommt jetzt noch ein Verfahren wegen versuchter räuberischer Erpressung.