Ein 18-Jähriger, der am Sonntag eigentlich nur etwas aus einem in der Schlachthofstraße geparkten Auto holen wollte, fand sich Augenblicke später mit dem Fahrzeug an einer Gebäudewand.

Der junge Mann, der in Begleitung eines Bekannten war, hatte vom offenbar arglosen Fahrzeugbesitzer den Autoschlüssel bekommen. Das berichtet die Polizei. Anstatt lediglich das angedachte Vorhaben umzusetzen, setzte sich der 18-Jährige gegen 17.30 Uhr ans Steuer des Autos und startete den Motor. Eigentlich wollte er das Auto "nur mal aufheulen lassen", übersah jedoch, dass der Gang eingelegt war.

Der Wagen schoss nun über eine Parkplatzbegrenzung und einen Gehweg hinweg, ehe das Auto gegen die Mauer der alten Turnhalle schrammte und schließlich in einem Graben zum Stehen kam. Der junge Mann, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, erlitt einen Schock. Der Sachschaden ist mit rund 10.000 Euro beträchtlich.