Die Mutter der beiden Mädchen packte Nahrungsmittel, Pflegeprodukte sowie Damenbekleidung in ihre mitgeführte schwarze Handtasche und sagte zu ihrer 14-jährigen Tochter, dass sie diese mit ihren Füßen an der Kasse vorbei schieben solle. Währenddessen bezahlte die Mutter die auf das Förderband gelegte Waren.

Nach dem Verlassen des Kassenbereichs wurden sie vom Ladendetektiv festgehalten. Die entwendeten Gegenstände in der Handtasche wurden sichergestellt. Trotz des Diebstahls führte die 34-Jährige noch über 60 Euro in ihrem Geldbeutel mit. Gegen Mutter und Tochter wird nun nach Mitteilung der Polizei wegen Ladendiebstahls ermittelt. Beide erhielten ein Hausverbot für mehrere Monate. Die Höhe des entwendeten Guts ist noch nicht bekannt. pol