Als der junge Mann am Abend kurz nach 20 Uhr zusammen mit einem befreundeten Motorradfahrer auf den Parkplatz eingefahren war, beschleunigte er aus unbekannten Gründen sein Motorrad stark, verlor dann die Kontrolle und durchbrach einen Maschendrahtzaun. Auf einem angrenzenden Feldweg kam er zum Liegen.

Weder sofort hinzugeeilte Ersthelfer noch der wenige Minuten später eintreffende Rettungsdienst konnten das Leben des Motorradfahrers retten. Der junge Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Am Motorrad entstand Totalschaden.

Zur Klärung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. pol