Skoda in Hof an der Saale

Skoda in Hof an der Saale

Skoda Gebrauchtwagen Hof an der Saale

Angebote von Autoscout24 in Hof an der Saale

Die Marke Skoda

Schon im Jahr 1895 wurden die Grundsteine eines der ältesten und geschichtsträchtigsten Unternehmen der Automobilbranche gelegt: Skoda Auto. Der heutige Automobil- und Motorenhersteller entwickelte sich aus dem im Jahr 1895 gegründeten Fahrradhersteller Laurin & Klement. Das erste Auto bauten die tschechischen Unternehmensführer Václav Laurin und Václav Klement im Jahr 1905. Während des ersten Weltkrieges musste die Autoproduktion weltweit weitegehend bis komplett eingestellt werden.

Im Jahr 1925 schloss sich Laurin & Klement dann mit den Pilsener Skoda-Werken zusammen. So entstand das Autmobil-Unternehmen, das wir mittlerweile unter dem Namen Skoda Auto kennen. Bis heute stellt die Firma Klein- und Kleinstwagen, Autos der Kompaktlasse und der Mittel- und oberen Mittelklasse, Mini-Vans, SUVs, Renn- und Rallye-Fahrzeuge sowie viele weitere Modelle her.

In der Unternehmensgeschichte von Skoda gab es von der deutschen Besatzung und Verstaatlichung bis zum Verkauf an Volkswagen mehrere Rückschläge und Erfolge. Im Jahr 1991 kaufte VW das Unternehmen auf und machte es zu seiner vierten Unter-Marke. Auch BMW und Renault hatten sich als Interessenten und mögliche Käufer von Skoda angeboten, wurden jedoch aufgrund des vielversprechenden Zukunftskonzepts von Volkswagen abgelehnt.

Nach dem Zusammenschluss baute die neu entstandene Skoda Auto Deutschland GmbH dann die ersten Generationen, der noch heute vertriebenen Modelle Skoda Fabia und Skoda Octavia. Mittlerweile werden Fahrzeuge der Marke Skoda nicht mehr ausschließlich in Tschechien, sondern in mehreren Ländern wie der Slowakei, Russland, Indien und China produziert. Der Autohersteller baut hauptsächlich Fahrzeuge, die für den Alltag in der Stadt oder auf dem Land geeignet sind und konzentriert sich auf die praktische Ausstattung und Gestaltung der Modelle, um den Ansprüchen der Mittelklasse gerecht zu werden.

Die beliebtesten Skoda-Modelle

Skoda Auto wird von Experten oftmals als die erfolgreichste Importmarke der Welt bezeichnet und nicht nur neue Modelle, sondern auch Skoda-Gebrauchtwagen sind äußerst beliebt in Europa. Durch die Konzentration auf ein schlicht gehaltenes Fahrzeug-Konzept, bedient der tschechische Hersteller einen ganz bestimmten Markt. Statt Luxus-Gadgets und "Schnick-Schnack" steht für Skoda Auto die Funktionalität im Vordergrund, was von vielen Fahrern sehr geschätzt wird.

Kleinstwagen wie der Skoda Citigo, der seit 2012 in Europa vertrieben wird, oder Kleinwagen wie der Skoda Fabia, den es in erster Baureihe schon 1999 gab, sind besonders für Alleinstehende, Pärchen oder kleine Familien geeignet. Auch Kompaktklassen-Fahrzeuge wie der Skoda Octavia, das aktuell gefragteste Modell des Herstellers, bieten Komfort, Sicherheit und Vielseitigkeit im alltäglichen Leben.

Die Kompakt-Limousine Skoda Rapid wurde zunächst nur in wirtschaftlich schwächeren Ländern verkauft und kam erst 2012 in einer neueren Version auf den europäischen Markt. Durch die Konzentration auf den Verkauf in Entwicklungs- und Schwellenländern, bedient Skoda einen großen Markt, den andere Automobilhersteller weniger im Auge haben. SUVs wie der Skoda Yeti, der Skoda Karoq oder der Skoda Kodiaq, bieten Fahrspaß und geräumiges Platzangebot.

Skoda Citigo

Das kleine Stadtauto wird gerne mit dem VW Up und Seat Mii verglichen. Die vielen Gemeinsamkeiten, wie dem Design, Motor, Getriebe und Sicherheitssystem, weisen nur minimale Unterschiede auf. Unter den Skoda Modellen gehört der Viersitzer zu den kleinsten Modellen und bietet einen geringen Benzinverbrauch zugunsten der Umwelt.

Skoda Fabia

Mit voller Stolz vermarktet Skoda seine Fabia-Reihe. 2018 wurde der Kombi mit dem "Auto Bild Award 2018" sowie mit eine Auto "Trophy" ausgezeichnet. Seit Jahrtausendbeginn werkelt der Automobilhersteller an der Baureihe, der mit der typischen Leistung einer Schräghecklimousine ausgestattet wurde. Nun bietet Skoda eine große Bandbreite, die für jedermann geeignet ist.

Skoda Octavia

Auch der Octavia wurde mit der "Auto Trophy 2018" ausgezeichnet. Bereits in den 1950er Jahren existierte ein erfolgreiches Modell namens Skoda Octavia, das 1996 seinen Neueinstieg als Mittelklassenlimousine wagte. Das Modell entwickelte sich weiter zum Kombi und feierte 2004 seine zweite Generation.

Skoda Rapid

Die Rapid-Reihe bietet sechs verschiedene Motorisierungen, davon vier Benziner und zwei Selbstzünder. Für noch mehr Vielfalt bieten die unterschiedlichen Ausstattungslinien Active, Ambition und Elegance, wobei alle Modelle die gleiche Grundausstattung von sechs Airbags bis hin zur höhenverstellbaren Servolenkung aufweisen.

Skoda Yeti

Die tschechische VW-Tochter startete 2009 mit dem Yeti in das Geschäft der SUVs durch. Der Geländewagen mit modernen Design wurde 2017 von auf dem Seat Ateca basierenden Skoda Karoq abgelöst.

Skoda Karoq

Der Nachfolger des Yeti bietet als Fünftürer mit einer Länge von 4,38 Meter und einer Breite von 1,84 Metern genügend Platz für die ganze Familie. Für genügend Stauraum sorgt der Kofferraum mit einem Volumen bei ausgebauter Rückbank von 1810 Liter. Zur Auswahl stehen zwei Diele und drei Benziner.

Skoda Kodiaq

Mit dem Kodiaq wurde das zweite Modell der SUVs des tschechischen Automobilherstellers entwickelt. Sein großzügiger Stauraum bietet Platz für eine dritte Sitzreihe. Die eingebaute, elektronisch geregelte Lamellenkupplung schaltet sich bei Bedarf an die Hinterachse. Das erfolgt, wenn die Vorderachse mehr Grip benötigt.

Welcher Skoda passt am besten zu Ihnen? Finden Sie jetzt Ihren Skoda Neu- oder Skoda Gebrauchtwagen in Hof an der Saale.