Laden...
Franken
Corona-Lockerungen

Sauna und Wellnessbereiche: Das sind die Corona-Regeln

Stück für Stück folgen auch in Bayern immer mehr Corona-Lockerungen. Beispielsweise werden nun auch Hallenbäder, Saunen und Wellnessbereiche wieder in Betrieb genommen. Doch auch hier muss sich nun an bestimmte Regeln gehalten werden. inFranken.de erklärt, welche das sind.
Artikel drucken Artikel einbetten
Es gibt neue Corona-Lockerungen, unter anderem sind Besuche in der Sauna wieder möglich. Dafür wurden spezielle Regeln aufgestellt. Symbolfoto: pixabay.com

Seit dem 22. Juni 2020 dürfen nun sowohl Hallenbäder als auch Saunen und Wellnessbereiche wieder genutzt werden. Doch auch hier gelten bestimmte Regeln, um die Infektionszahlen weiterhin klein zu halten.

Die bayerischen Gesundheits- und Wirtschaftsministerien haben für diese Bereiche ein Rahmenkonzept ausgearbeitet.

Corona-Lockerungen: Regeln in Saunen, Thermen und Hallenbädern

Noch immer gibt es aufgrund der Corona-Pandemie einige Einschränkungen. Der Katastrophenfall wurde in Bayern bereits wieder aufgehoben. Doch gerade dort, wo Menschen viel Aerosol produzieren und auf längere Zeit in einem geschlossenen Raum mit anderen sind, steigt die Ansteckungsgefahr. Deshalb gilt es, sich weiterhin an die vorhandenen Regeln zu halten. inFranken.de liefert eine kompakte Zusammenfassung, welche Regeln gelten: 

  • Wie viele Gäste dürfen in die Therme?
    Die Anzahl der Personen, die gleichzeitig in eine Therme dürfen, ergibt sich aus den Garderobenschränken. Davon dürfen die Hälfte, beziehungsweise maximal zwei Drittel belegt sein. Dabei müssen die belegten Spinde ebenfalls immer einen Abstand von 1,5 Metern haben.

  • Muss der Mindestabstand eingehalten werden?
    Ja, noch immer hat die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern oberste Priorität. Auch in Bädern und Wellnessbereichen ist dieser einzuhalten. Ruheliegen dürfen nur so belegt werden, dass zwischen den Personen 1,5 Meter Abstand herrscht. Lediglich Familien und Paare dürfen nebeneinander liegen.
  • Muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden?
    Ja, Gäste müssen im Eingangsbereich und in den Umkleiden, solange sie Straßenkleidung tragen und im gesamten Kurgelände  eine Maske tragen. Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können und Kinder unter sechs Jahren sind davon ausgenommen.

    In den Duschen, WCs, Schwimmhallen und im Außenbereich von Thermen muss keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werde.
  • Darf ich dort duschen?
    Ja. Für Gäste müssen ausreichend Waschgelegenheiten und Flüssigseife zur Verfügung stehen. Mehrplatzduschen werden durch Trennwände separiert.

  • Welche Saunen werden in Betrieb genommen?
    Alle Saunen, die über 60 Grad Celsius heizen, dürfen wieder genutzt werden. Jedoch müssen die Gäste dort den Mindestabstand einhalten. Die Sitzplätze werden durch Markierungen gekennzeichnet und es muss auf einer Unterlage gesessen werden. Aufgüsse sind erlaubt, das "Wedeln" bleibt jedoch aus.
  • Dürfen Therapien stattfinden?
    Ja, unter Einhaltung der Hygienevorschriften. Auch Aktivitäten wie Wassergymnastik dürfen in Kleingruppen stattfinden, solange der Mindestabstand eingehalten werden kann.

  • Was muss geschlossen bleiben?
    Dampfbäder und Infrarotkabinen dürfen nicht genutzt werden. Genauso bleiben Wasserfälle und Bodensprudler weiterhin außer Betrieb.

Hier können Sie die Regeln für Freibäder nachlesen.

am