Bad Kissingen
Anzeige

Von Mozart bis Metallica

Weihnachtsshow und unerhörte Klangwelten
Artikel drucken Artikel einbetten
Von Mozart bis Metallica mit den "Mozart Heroes.".   Foto: Silvan Bucher
Von Mozart bis Metallica mit den "Mozart Heroes.". Foto: Silvan Bucher

Mit seiner großen Weihnachtsshow "A Swinging Christmas!" sorgt der Sänger Tom Gaebel mit der Ausnahmestimme zusammen mit seinem Orchester am Donnerstag, 27. Dezember, für glühende Wangen bei Jung und Junggebliebenen. Am Freitag, 28. Dezember, entführen "Daniel Schmahl und Classic Rebells" als Grenzgänger zwischen Klassik und Jazz ihre Zuschauer auf eine fantastische Reise zu unerhörten Klangwelten Bachs.

Jazz trifft Kontrapunkt, die Hammond faucht, die Trompete singt und die sechssaitige Violine gibt das Orchester: So haben die Zuhörer Bach garantiert noch nie gehört. Burghard Toelke und Prof. Igor Cognolato spielen am Samstag, 29. Dezember, unter dem Titel "Leuchtende Romantik für Violine und Klavier" ein abwechslungsreiches Programm mit Werken, die ein expressives Farbspektrum aufweisen, das es so allerdings in wenigsten Interpretationen der Werke zu finden gibt.

Klassik mit Rock

Am Sonntag, 30. Dezember, spielt Mirja Betzer eine Klarinettenmatinée im Rahmen der Reihe "Matinée classique". Es stehen unter anderem Werke von Johannes Brahms, Henri Rabaud und Niels Wilhelm Gade auf dem Programm.

Ebenfalls am Sonntag, 30. Dezember rocken die "Mozart Heroes", zwei Musiker aus der Schweiz, mit Violoncello und Gitarre durch die Musikepochen und kombinieren dabei feine klassische Melodien mit brachialen Rock-Riffs und epischen Filmmusiken.

Beim traditionellen Neujahrskonzert am 1. Januar mit den Berliner Symphonikern werden unter dem Titel "Winternachtstraum - Romantische Stücke für Sopran, Horn und Orchester" Werke von Arkady Shilkoper, Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauß, Franz Lehár, Felix Mendelssohn, Gustav Mahler und anderen präsentiert.

Am Dienstag, 2. Januar, präsentiert Adrienne Haan bei "Rock Le Cabaret!" eine moderne Rockoper, die französische Chansons von Jacques Brel, Edith Piaf, Charles Aznavour und Kurt Weill beinhaltet und in einem modernen Rock und Pop Szenario, begleitet von einer fünfköpfigen Rockband, darbietet. Die Zuhörer dürfen gespannt sein!



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.