Tannfeld

Tannfelder Sänger feiern Jubiläum

Traditionelle Maifeier und Jubiläum "110 Jahre Gesangverein Tannfeld" am 20. und 21. Mai auf dem Dorfplatz
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Gesangverein Tannfeld feiert sein 110-jähriges Bestehen mit einem Fest auf dem Dorfplatz in Tannfeld.
Der Gesangverein Tannfeld feiert sein 110-jähriges Bestehen mit einem Fest auf dem Dorfplatz in Tannfeld.
Am kommenden Pfingstmontag, 21. Mai, begeht der Gesangverein Tannfeld sein 110-jähriges Bestehen, gleichzeitig gefeiert wird das 50-jährige Bestehen als gemischter Chor.


Chronik zum 110-jährigen Bestehen des Gesangvereins Tannfeld

Am 26. Januar 1908 gründeten die Männer von Tannfeld einen Verein "zum Zwecke der Fortbildung im Gesang und in der geselligen Unterhaltung". So entstand ein leistungsfähiger Männerchor der Volks- und Heimatlieder sang.
Die damals recht strengen Aufnahmebedingungen - wer als Sänger mitwirken wollte, musste sich einer strengen Prüfung durch den Dirigenten unterziehen und wem eine "ungenügende Befähigung" bescheinigt wurde konnte nur passiv in den Verein eintreten - lässt bei der Tatsache, dass die Sänger immer weniger und heute dringend gesucht werden schon etwas Wehmut aufkommen.
Wie früher wird auch heute noch regelmäßig einmal wöchentlich eine Singstunde abgehalten und in den Sommermonaten eine Singpause eingelegt.
Da durch die Kriege aber auch durch den Strukturwandel auf dem Dorf immer weniger Männer als Sänger aktiv waren, entschloss man sich vor 50 Jahren den Chor fortan als gemischten Chor weiterzuführen. So stand einem weiterhin aktiven Vereinsleben nichts mehr im Wege. Auch heute ist der Verein mit 22 aktiven Sängerinnen und Sänger sowie 54 passiven Mitgliedern noch gut bestellt. Alle Stimmlagen sind immer noch gut besetzt, aber Nachwuchs wäre dringend gesucht.
Mit der jetzigen Chorleiterin Helena Birkle singt der Chor ein breiteres Repertoire als früher; es umfasst immer noch volkstümliche Weisen, Kirchenlieder aber auch Schlager und Gospels.


Die Geselligkeit kommt im Verein nicht zu kurz

Das gesellige Leben kommt im Gesangverein Tannfeld nicht zu kurz. So werden neben vereinsinternen Jubiläen wie runden Geburtstagen oder Hochzeitsjubiläen auch Liederabende und Sängertreffen besucht oder bei Gottesdiensten und Chorkonzerten mitgewirkt.
Erst in diesem Monat wurde die schon zur Tradition gewordene Maiwanderung durchgeführt. Das alljährliche Weihnachtskonzert sowie die "Tannfelder Dorfweihnacht" sind mittlerweile ein beliebter Anziehungspunkt für Gäste aus der Umgebung.
Seit dem 100-jährigen Jubiläum hat sich die Vorstandschaft nicht verändert: Reinhold Förtsch ist seit 1990 1. Vorsitzender des Gesangvereins Tannfeld, sein Stellvertreter ist Gerhard Puppe; Barbara Retsch verwaltet die Kasse und Irene Schirmer fungiert als Schriftführerin. Sie werden unterstützt von den Ausschussmitgliedern Barbara Amschler, Michael Heinz und Elke Schwarz.
Sie alle und alle Sänger und Sängerinnen freuen sich nun darauf am bevorstehenden Jubiläum recht viele Personen in Tannfeld begrüßen zu dürfen. Der Wunsch vieler wäre es, wenn der Gesangverein Tannfeld auch in Zukunft weiter bestehen könnte und neue Sängerinnen und Sänger den Weg in den Verein finden würden.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.